Buch: Langzeitarchivierung

Mein Buch „Digitale Amnesie: Langzeitarchivierung digitaler Dokumente im betrieblichen Umfeld“ entstand durch den Wunsch von mir betreuter Kunden ein Verständnis und Lösungen für langzeittaugliche Archivierungsmedien und Systeme zu finden.

Viele müssen Daten auch noch in vielen Jahren abrufbar vorhalten. Dabei ist jede Veränderung der Soft- und Hardwarelandschaft eine potentielle Bedrohung für die Existenz digitaler Daten. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis jede gespeicherte Information verloren geht. Die Pessimisten unter den Informationsspezialisten mutmaßen daher, dass die heutige Zeit aus der Zukunft betrachtet, als digitales Mittelalter angesehen werden wird. Die Unternehmen stehen einem Datenverlust oft hilflos gegenüber und empfinden ihn als Amnesie des unternehmerischen Wissens und Handelns. Diese gefühlte digitale Amnesie macht es im Kontext eines Unternehmens zwingend erforderlich, eigenverantwortliche Strategien zu entwickeln, die diesen beständigen, vom Informationsmarkt und schnell voranschreitenden technologischen Fortschritt verursachten Wandel, bewältigen können.

Digitale Amnesie (E-Book)

Digitale Amnesie (E-Book)

 

Digitale Amnesie (Papierbuch)

Digitale Amnesie (Papierbuch)

 

Ich habe mich in meinem Buch dieser Problematik angenommen und gehe dabei weit über die bloße Frage nach technischen Fragen nach Speicherlösungen und Formaten hinaus. Daher kommen auch die Strategien und die organisatorische Prozesse, mit denen sich das Bild einer funktionieren und gelebten Archivierungskultur im Unternehmen vervollständigen lässt, nicht zu kurz.

Das Buch richtet sich an Interessierte, die sich beruflich oder privat einen Überblick über das Thema der Langzeitarchivierung machen möchten und eine solide Basis für Entscheidung suchen.