Zurück zu Service / Support

Migration / Datenrettung von Magnetooptischen Medien (MO) und Ultra Density Optical (UDO)

Sowohl Mageneto-Optische Disks als auch UDOs (Ultra Density Optical) wurden aufgrund Ihrer enormen Haltbarkeit (>50 Jahre) und Zuverlässigkeit in vielen Bereichen sehr geschätzt. Viele dieser Systeme laufen immer noch zuverlässig, etliche wurden aber auch bereits gegen neuere Techniken ausgetauscht.

Nun kann es Ihnen passieren, dass Sie noch alte Medien mit wichtigen Daten haben, aber kein (funktionierendes) Laufwerk mehr um diese Daten auszulesen oder Sie setzen diese Technik noch ein und ein defektes Laufwerk kann von Ihrem Dienstleister nicht mehr ausgetauscht werden.

In beiden Fällen kann ich Ihnen helfen. Ich lese alle unten benannten Medientypen zuverlässig aus und sichere die Daten auf ein von Ihnen gewähltes Medium (Festplatte, BluRay) oder stelle Ihnen ein rezertifiziertes Laufwerk zur Verfügung.

Sollten Ihre wertvollen Daten auf ein anderen Datenträger verbracht werden, so liegen Ihre Medien bis zur Nutzung unter Verschluss und werden ausschließlich auf einem verschlüsselten System verarbeitet und auf verschlüsselten Datenträgern transportiert. So können Sie jederzeit sicher sein, dass Ihre wertvollen Daten nicht in falsche Hände geraten. Dies bestätige ich Ihnen auch schriftlich.

Die Magneto-Optical Disk (MO-Disk auch MOD, dt. „magnetooptische Diskette“) ist ein rotierendes Speichermedium, das magnetisch beschrieben und optisch ausgelesen wird. Bei der Magneto-Optical Disc gibt es keine einheitliche Schreibweise. Man findet sowohl Magneto-Optical Disc/Magneto Optical Disc als auch MO-Diskette oder kurz MO, welche es in folgenden Formaten gibt:
128, 230, 540, 640, 1300, 2300 MB (3,5 Zoll Medien als Cartridge)
650, 2600, 5200, 9100 MB (5,25 Zoll Medien als Cartridge)
Die Ultra Density Optical (UDO) ist der Nachfolger vom britischen Hersteller Plasmon für die MODs. Technisch beruht UDO auf der Phase-Change-Technik und hat eine Speicherkapazität von 30 GB (Gigabyte), UDO2.0 wird mit 60 GB (GByte) angegeben und wurde in Hannover auf der CeBIT 2007 vorgestellt. Seit September 2004 basiert die UDO auf der herstellerübergreifenden Norm ISO/IEC 17345.
30GB (5,25 Zoll Medien als Cartridge)
60GB (5,25 Zoll Medien als Cartridge)